Tag Archives: Nerds

Online Arbeiten

Setup aus mehr als sechs Rechnern

Rechner, auf denen ich regelmäßig arbeite

In den vergangenen Jahren ist es mit wachsender Verfügbarkeit und Kapazität des Internets zu stets sinkenden Kosten attraktiver geworden, seine Arbeitsmittel ins Web zu legen. Das macht überhaupt Sinn, da eine Person heute oft mehrere Rechner frequentiert: PC zuhause, Laptop für den Außeneinsatz, Handy für unterwegs, PC an der Arbeitsstätte und so weiter. Gibt es nun Tätigkeiten, die man gerne an mehr als einem Rechner oder mit Anderen kollaborierend durchführen möchte, führt die Nutzung von lokalen Lösungen dazu, dass man entweder zig verschiedene Zustände hat oder — mehr oder weniger umständlich — seine Daten synchronisieren muss.

Eine populäre und oft sinnvolle Möglichkeit, dem zu entgehen, ist die Nutzung von Services im Internet. Da gibt es natürlich YouTube für Videos, Wikipedia für Wissen, GoogleDocs für Dokumentbearbeitung und Facebook für Kommunikation, aber auch kleinere Dienste wie Tungle.me für Terminkalender oder Doodle für Abstimmungen sowie unzählige hochspezialisierte Anbieter. Ein und insbesondere mein Problem mit all diesen: ich gebe meine Daten in die Hand von Firmen. Das heißt, Privates oder gar Berufliches kann ich dort nicht oder nur mit großer Vorsicht abwickeln. Read more »

Rückblick auf die Starcraft II LAN

Die ganze Truppe spielt konzentriert.

Letztes Wochenende haben wir an der Uni eine Releaseparty für Starcraft II veranstaltet. Nach langer Planungs- und Werbephase galt es nun für unser kleines Organisationsteam, also Max und Daniel als Techniker sowie Hecki und mich für den Rest, den Plan auch möglichst reibungslos umzusetzen. Wir glaubten, an alles gedacht zu haben: ein Spiel-, ein Übertragungs- und ein Ruheraum waren gemietet, Technik gestapelt und Speisekarten ausgewählter Bringdienste digitalisiert.

Tatsächlich lief auch alles glatt über die Bühne. Die Technik lief so sauber, dass am Ende niemand daran dachte, sie zu loben; insbesondere mussten wir ja eine permanente und breite Internetverbindung zur Verfügung stellen, um überhaupt spielen zu können. Bis auf Kleinigkeiten wie unfreundliche (Nicht)Dönerlieferanten, verbranntes Mikrowellengut, lärmende Switchlüfter und wenig zärtlichen Weckdienst gab es keine Probleme. Selbst eine gewagt verlegte Stromzufuhr konnte keine Katastrophen auslösen. Das Feedback am Ende der LAN war ausnahmslos positiv, verziert mit einigen konstruktiven Verbesserungsvorschlägen. Read more »

Unser täglich Webcomic

Die gute Schafshirtin tanine hat ihre Lieblingswebcomics vorgestellt. Ihre schon ziemlich ansprechende Liste möchte ich mit meinen Favoriten ergänzen, die sie noch nicht genannt hat.

Bug ist relativ neu, ziemlich witzig, handwerklich solide und erscheint mit angenehmer Regelmäßigkeit.

PHD Comics ist fast ein Klassiker für Akademiker. Das (amerikanische) Promotionssystem wird gemeinsam mit den Macken der Promovierenden auf die Schippe genommen.

Schlock Mercenary ist ein Comic mit zusammenhängender Geschichte über eine Gruppe Söldner in einem Science Fiction Szenario. Witzig, hochwertig, täglich.

Viel Spaß beim Anlesen!

Turingmaschine aus Lego

Gerade wurde mir ein Video zugesteckt, das in einer doch amüsant aufgemachten Weise ein Projekt an der Aarhus University vorstellt:

Noch ‘n Bier?

"Bitte ein Byte!"

Durst überwindet Sprachstörungen